Stabwechsel in Engelskirchen

Volksbank Oberberg präsentiert renovierte Räume und einen neuen Niederlassungsleiter

Wiehl, 11. Oktober 2018

Engelskirchen. Im Rahmen des „Goldenen Oktobers“ übergab die Volksbank Oberberg ihre renovierten und modernisierten Räume in Engelskirchen offiziell ihrer Bestimmung. Die Geschäftsstelle am Edmund-Schiefeling-Platz erfuhr in den letzten Wochen eine umfangreiche zeitgemäße Neugestaltung. So ist eine Bankfiliale mit „Wohlfühlatmosphäre“ entstanden, die den veränderten Ansprüchen der Kunden an ein modernes und freundliches Kreditinstitut in vollem Umfang Rechnung trägt. Vorstandsvorsitzender Ingo Stockhausen  begründet die Maßnahme: „ Die Neugestaltung unserer Geschäftsstelle in Engelskirchen ist notwendig geworden, um unseren eigenen Ansprüchen an unsere Service- und Beratungsqualität vor dem Hintergrund veränderter Kundenbedarfe noch gerechter zu werden. Hier steht die initiative und bedarfsgerechte, dauerhafte und zuverlässige Betreuung unserer Mitglieder und Kunden im Mittelpunkt unseres Handelns.“  Nun konnten sich die zahlreichen Besucher erstmals die neugestalteten Räumlichkeiten anschauen und erfreuten sich an den kleinen Überraschungen, welche das Mitarbeiterteam in Zusammenarbeit mit der Eventagentur „Oh Larry“, dem Marzipankonditor Jürgen Triebsch und dem „Fuchs“ der Bausparkasse Schwäbisch Hall bereithielt.

Daumen hoch für Engelskirchen und den Fuchs - Foto: Julia Buchkremer

Die Wiedereröffnung nutzte auch der neue Niederlassungsleiter in Engelskirchen, Stefan Weise, um sich der Öffentlichkeit vorzustellen. Weise war bisher Niederlassungsleiter in Bergneustadt und löst nun Jörn Richling ab, der nach 16 Jahren in dieser Position eine neue Leitungsfunktion in der Hauptniederlassung in Wiehl übernimmt. Weise, der mit seiner Familie auch in Engelskirchen wohnt, freut sich auf seine neue Aufgabe: „Als Engelskirchener Bürger bin ich natürlich mit der Gemeinde und den Einwohnern eng verbunden. Ich kenne sozusagen Land und Leute. Auch sind mir natürlich die Kolleginnen und Kollegen hier vor Ort zum Teil schon seit vielen Jahren bekannt. Ich bin sicher, dass wir uns gut ergänzen werden, weil uns alle ein Ziel eint: Bei allen Beratungen und Begegnungen haben wir stets unsere Mitglieder und Kunden im Fokus.“

Der neue Niederlassungsleiter Stefan Weise (2.v.l.) stellt sich vor - Foto: Julia Buchkremer