Gummersbacher Schlemmertage

Erlös der „PORTAL by Volksbank“–Mitarbeiter für den NABU

Wiehl, 08. September 2016

Gummersbach. Zum zweiten Mal gingen am letzten Augustwochenende mit zahlreichen Besucherinnen und Besuchern die Gummersbacher Schlemmertage an den Start. Und auch in diesem Jahr beteiligten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volksbank Oberberg im PORTAL by Volksbank, der Geschäftsstelle im Gummersbacher Forum, für die gute Sache. Fast 1000 Euro erbrachte der Verkauf von leckerem Eiskaffee und Eisschokolade. Die Bank rundete den Betrag auf, so dass der Geschäftsstellenleiter des PORTAL by Volksbank, Mario Schevardo jetzt einen „glatten“ Betrag an Rudolf Hillen vom NABU Oberberg zu Gunsten deren ehrenamtlicher Arbeit im Bereich des heimischen Pflanzen- und Artenschutzes überreichen konnte.

v.l.n.r. Henning Zöller - Leiter der Volksbank-Niederlassung Gummersbach, Rudolf Hillen – Schatzmeister des NABU Oberberg e.V., Mario Schevardo – Geschäftsstellenleiter „PORTAL by Volksbank“ und Kundenberater Sebastian Funke - Foto: Sebastian Jenniches/Volksbank Oberberg eG

Viele Besucherinnen und Besucher der Schlemmertag nutzten wieder die Gelegenheit zum Gespräch mit dem Team des „PORTAL by Volksbank“. Genau vor einem Jahr ging die Volksbank Oberberg mit ihrer 30. Geschäftsstelle, der etwas anderen Bankfiliale, im Forum Gummersbach an den Start. „PORTAL by Volksbank“ heißt die neue Bankfiliale und das nicht nur, weil sie direkt am Eingang der Einkaufsmall des Forum Gummersbach platziert ist. PORTAL steht auch für Offenheit, Erreichbarkeit und Gesprächsbereitschaft. PORTAL ist anders als andere Bankfilialen – von der Raumidee über das Leistungsangebot bis hin zu den Öffnungszeiten. „Wir freuen uns, die Kultur und Philosophie unseres Hauses in außergewöhnlicher Weise an einem außergewöhnlichen Standort zu präsentieren“, so brachte Ingo Stockhausen, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Oberberg, seinerzeit Intention und Umsetzung des Projektes „30. Geschäftsstelle“ auf einen Nenner. Das große Interesse und die vielen positiven Rückmeldungen seitdem, sowohl aus der Kundschaft als auch aus Fachkreisen, gibt den oberbergischen Volksbankern Recht.