Förderverein der Ev. Kirchengemeinde Ründeroth dankt allen Spendern

Rustikales Spielhaus für den Kindergarten

Engelskirchen, 27. April 2018

Der Förderverein der Evangelischen Kirchengemeinde Ründeroth hat zusammen mit den Kindern und dem Team des evangelischen Kindergartens Erdenkinder in Engelskirchen-Wallefeld ein neues einzigartiges Spielhaus eingeweiht.

Ein sehnlicher Wunsch der Erdenkinder ist damit in Erfüllung gegangen. Schon vor einer Woche hatte die Engelskirchener Firma Syrek das Haus mit Kran und Bagger angeliefert. Jetzt sind die Fundamente trocken und das rustikale Spielhaus kann bespielt werden. Gefeiert wurde das mit einer kleinen Einweihungsfeier, an der die 42 Kinder des Kindergartens teilnahmen sowie Pfarrer Henning Strunk, Margret Otto, Vorsitzende des Fördervereins, sowie Nico Stuhlmann und Jana Hager von der Volksbank Oberberg.

Die Kosten in Höhe von 6000 Euro hat zu zwei Dritteln der Förderverein aus vorhandenen zweckgebundenen Mitteln übernommen. Der Restbetrag wurde mit Hilfe der Crowdfunding Aktion „Viele schaffen mehr“ erzielt: Jede Spende über fünf Euro wurde dabei von der Volksbank Oberberg mit zehn Euro bezuschusst. 1615 Euro spendeten vor allem die Eltern der Kindergartenkinder, 670 Euro gab es an Zuschuss von der Volksbank.

Das von Erzieherin Julie Bagans entworfene Haus gefällt den Kindern außerordentlich gut. Matteo, Lilli, Vivian und John eroberten das Haus sofort. Die Kinder können sich wunderbar auf dem Gelände des Kindergartens austoben, haben viel zu entdecken und jetzt kommt noch dieser Rückzugsort dazu. Das Haus ist nicht einfach nur ein Haus, fällt den Kindern sofort auf: Man kann auch Piratenschiff darin spielen, Flugzeug, Verkaufsladen, Eiscafé und vieles andere. Katja Ukkat, Leiterin des Kindergartens, freut sich: „Die Kinder haben so lange gewartet, dass sie endlich in das Haus dürfen. Jetzt ist es soweit.“

 

Foto: Kirchenkreis An der Agger/J. Thies