Volksbank Oberberg

Volksbank Oberberg investiert in die Standorte Radevormwald und Remscheid-Bergisch Born

Wiehl, 04. August 2017

Wiehl/Radevormwald/Bergisch Born. Viele Regionalbanken ziehen sich in der Präsenz vor Ort immer mehr zurück. Die anhaltende Niedrigzinsphase, zunehmende aufsichtsrechtliche Anforderungen und Investitionen in die Digitalisierung des Bankgeschäftes führen zu einem erheblichen Margen- und Kostendruck.

Die Volksbank Oberberg eG mit Sitz in Wiehl, zu der die Raiffeisenbank Hückeswagen mit ihrer Zweigstelle in Remscheid-Bergisch Born sowie die Raiffeisenbank Radevormwald als Zweigniederlassungen gehören, geht dennoch weiterhin andere Wege. Entgegen aktueller Trends, die durch Geschäftsstellenschließungen und Personalabbau geprägt sind, setzt die oberbergische Genossenschaftsbank auf den weiteren Ausbau ihrer Geschäftsstellen und die Intensivierung der persönlichen Kundenkontakte.

„Wir sagen ja zu allen unseren 30 Geschäftsstellen in 10 Niederlassungen und beabsichtigen in  Bergisch-Born an einem neuen Standort gemeinsam mit einem Investor eine neue, zukunftsweisende Filiale zu errichten, die den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden entspricht. Auch in Radevormwald soll kräftig investiert werden, wobei derzeit verschiedene Alternativen auf dem Prüfstand stehen“, so äußerten sich (v.l.) Vorstandsvorsitzender Ingo Stockhausen gemeinsam mit den Niederlassungsleitern Guido Verwied, Hückeswagen sowie Stefan Tengeler, Radevormwald.

„Der stetige Ausbau unserer Marktanteile in Radevormwald, in Hückeswagen und auch in Bergisch-Born sowie in unseren weiteren oberbergischen Niederlassungen steht für uns im Fokus“, formuliert Stockhausen weiter. Dass die Volksbank Oberberg mit Ihrer dezentralen und verlässlichen Geschäfts- und Vertriebspolitik seit Jahren auf dem richtigen Weg ist, beweist unter anderem das abgelaufene Geschäftsjahr 2016, welches Stockhausen als das erfolgreichste Jahr in der fast 140-jährigen Unternehmensgeschichte der Bank bezeichnet. Diese positive Entwicklung setzt sich derzeit auch in 2017 fort.