Volksbank Oberberg

Ein Dutzend Auszubildende von der Volksbank für Oberberg

Wiehl, 03. August 2017

Wiehl/Oberberg. Die Volksbank Oberberg begrüßt dieses Jahr gleich zwölf neue Auszubildende. Für die sechs jungen Damen und sechs jungen Herren beginnt nun ein spannender Weg hin zu ihrem Traumberuf Bankkauffrau bzw. Bankkaufmann. Zwei von Ihnen tun dies mittels des dualen Studiums – Studiengang Business Administration – an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. Sie alle erwartet eine hochqualifizierte und umfassende Ausbildung mit besten Zukunftschancen. Die Volksbank folgt damit ihrem Anspruch auf eine besondere Förderung junger Leute und setzt einmal mehr ein positives Zeichen für die Ausbildungssituation im Oberbergischen Kreis.

Nachdem die angehenden Bankkaufleute von Ingo Stockhausen, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Oberberg, begrüßt worden sind, absolvierten sie unter dem Motto „AzubiStart“ einen informationsreichen zweitägigen Workshop. Hier gewannen sie gemeinsam mit Ausbildungsleiterin Yana Lieblang ihre ersten Eindrücke von der Bankenwelt. Danach werden die neuen Auszubildenden nun in den 30 Geschäftsstellen und den diversen Abteilungen der Volksbank Oberberg eingesetzt und lernen dort alles, was sie für einen verantwortlichen Umgang mit den Mitgliedern und Kunden wissen müssen.  

Die neuen Auszubildenden der Volksbank Oberberg: (v. l.) Johannes Seitz, Sofia Pack, Fatih Yildiz, Lena Strothmann, Steffen Mißmahl, Mailin Löwen, Marc Wilkening, Laura Kinze, Oliver Skrzypczak, Tina Baydoun, Mathias Knipp, Lisa Gohl, Ausbildungsleiterin Yana Lieblang; Foto: Katharina Hein

Nach erfolgreichem Abschluss will die Bank alle Absolventen in ein Arbeitsverhältnis übernehmen.

Dem Bankernachwuchs der Volksbank stehen dann die Türen offen für ein berufsbegleitendes Studium bei der FOM oder dem BankColleg.

Die genossenschaftseigenen Akademien in Rösrath-Forsbach und auf Schloss Montabaur runden mit einem breiten Seminar- und Studienangebot diese Palette der Berufsentwicklung ab.