„EOG“ – Die Ethisch-Ökologische-Geldanlage der Volksbank Oberberg ist ein Erfolgsmodell

Ertragsausschüttung an gemeinnützigen Empfänger

Wiehl, 03.03.2015

 

Auch im Zeichen einer Niedrigzinsphase konnte die Volksbank Oberberg eG Erträge aus dem Sparprogramm EOG an drei gemeinnützige Empfänger ausschütten.

Vorsitzender Ingo Stockhausen und sein Vorstandskollege Thomas Koop überreichten insgesamt 30.026 Euro an Dietmar Groß von den BWO Behinderten Werkstätten Oberberg, Monica Weisspfennig von nina + nico sowie Michael Gerhard und Uwe Hoffmann vom NABU Oberberg.

2009 als Projekt der Auszubildenden begonnen wurde EOG – Die Ethisch-Ökologische Geldanlage bis zur Marktreife gebracht und bis heute haben fast 1.000 Kunden einen solchen Sparvertrag abgeschlossen. EOG verbindet die Sparziele, attraktive Zinsen zu erhalten und einen Teil davon als Spende in förderungswürdige kreisweite Projekte zu investieren, miteinander. Die jungen Banker haben sich für drei oberbergische Institutionen zur Auswahl entschieden:

  • Die BWO Behinderten Werkstätten Oberberg
    Sie betreuen und fördern Menschen mit Behinderungen im sozialen, handwerklichen
    sowie im industriellen Bereich.

  • nina & nico
    Der Verein bietet psychologische Unterstützung für Kinder und Frauen besonders nach Gewalterfahrungen und sexuellem Missbrauch und

  • Der NABU Naturschutzbund Oberberg
    Er setzt sich für den heimischen Pflanzen- und Artenschutz ein.

Eines dieser drei Projekte kann der Sparkunde gewissermaßen als Teilhaber an seinen Erträgen auswählen.

nina + nico wird die 11.494,22 Euro in einen nonverbalen Therapieplatz investieren. Hier können Opfer von körperlicher und seelischer Gewalt das Erlebte mit Hilfe von Musik und/oder Spielen verarbeiten. Der NABU plant ein Renaturierungsprojekt der Wiehl, hierfür stehen nun 3.415,14 Euro zur Verfügung. Die BWO wird mit der Geldzuwendung von 15.116,64 Euro Therapiematerial Anschaffen sowie Freizeitmaßnahmen finanzieren.

Stockhausen dankte allen Sparerinnen und Sparern für Ihren Beitrag zu diesem hervorragenden Ergebnis. Dem schlossen sich auch die Empfänger an.