„EOG“ – Die Ethisch-Ökologische-Geldanlage der Volksbank Oberberg ist ein Erfolgsmodell

Wiehl, 11.03.2014

Ertragsausschüttung bietet auch im fünften Jahr eine finanzielle Entlastung der gemeinnützigen Empfänger

Einmal mehr konnte die Volksbank Oberberg eG Erträge aus dem Sparprogramm EOG an drei gemeinnützige Empfänger ausschütten.

Der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Oberberg, Ingo Stockhausen, überreichte insgesamt
41.481,08 Euro an Dietmar Groß von den BWO Behinderten Werkstätten Oberberg,
Monica Weispfennig-Buchfeld von nina + nico sowie Christine Meyer-Cords und
Uwe Hoffmann vom NABU Oberberg.

2009 als Projekt der Auszubildenden begonnen wurde EOG – Die Ethisch-Ökologische Geldanlage bis zur Marktreife gebracht und bis heute haben über 900 Kunden einen solchen Sparvertrag abgeschlossen. So konnte bisher ein Spendenbetrag von insgesamt 126.386,40 Euro erzielt werden. EOG verbindet die Sparziele, attraktive Zinsen zu erhalten und einen Teil davon als Spende in förderungswürdige kreisweite Projekte zu investieren, miteinander. Die jungen Banker haben
sich für drei oberbergische Institutionen zur Auswahl entschieden:

 

  • Die BWO Behinderten Werkstätten Oberberg
    Sie betreuen und fördern Menschen mit Behinderungen im sozialen, handwerklichen sowie im industriellen Bereich.

  • nina & nico
    Der Verein bietet psychologische Unterstützung für Kinder und Frauen besonders nach Gewalterfahrungen und sexuellem Missbrauch und
  • Der NABU Naturschutzbund Oberberg
    Er setzt sich für den heimischen Pflanzen- und Artenschutz ein.

 

Eines dieser drei Projekte kann der Sparkunde gewissermaßen als Teilhaber an seinen Erträgen auswählen.

Der NABU Oberberg wird seinen Anteil in Höhe von 4.765,90 Euro in die Kinder- und Jugendarbeit sowie den Erhalt von Wiesenflächen im Oberbergischen einbringen. nina + nico wird den Anteil in Höhe von 15.664,88 Euro für ein Theaterprojekt zur Aufklärung und Prävention in Schulen verwenden. Die BWO wird mit der Geldzuwendung von 21.050,30 Euro Erholungszonen für mehrfach schwerstbehinderte Menschen in ihren Werkstätten schaffen.

Stockhausen betonte, dass alle Sparerinnen und Sparern Ihren ganz persönlichen Beitrag zu diesem hervorragenden Ergebnis geleistet hätten und sprach diesen seinen Dank aus. Dem schlossen sich die Empfänger gerne an.

EOG geht weiter – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den 29 Geschäftsstellen der Volksbank Oberberg freuen sich auf Ihren Besuch!

(v. l.) Dietmar Groß – Geschäftsführer der BWO, Thomas Koop, Vorstandsmitglied der Volksbank Oberberg,
Christine Meyer-Cords – NABU Oberberg, Personalleiter Gernot Wölfer, Monica Weispfennig-Buchfeld von nina + nico,
Ingo Stockhausen, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Oberberg