Volksbank Oberberg erhöht noch einmal die Anzahl der Ausbildungsplätze

15 junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 2020

Wiehl/Oberberg, 30. Juni 2020

Zusätzlich zu den bereits im vergangenen Jahr für den Ausbildungsbeginn 2020 verpflichteten Nachwuchsbankern hat die Volksbank Oberberg jetzt noch einmal sechs jungen Menschen einen Ausbildungsvertrag offeriert. Damit starten am 1. August 15 Damen und Herren ihre Karriere als Bankkaufleute.

Bereits jetzt wurden schon fünf Auszubildende für den Ausbildungsbeginn 2021 eingestellt. Weitere kommen im nächsten Jahr noch hinzu. Sie alle unterzeichneten im Rahmen einer Feierstunde die entsprechenden Ausbildungsverträge.

Vorstandsvorsitzender Ingo Stockhausen und der Leiter des Vorstandsstabes, Frank Dabringhausen, begrüßten die zukünftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Angehörige und stellten das Unternehmen vor. Mit einer Bilanzsumme von 3,8 Milliarden Euro, einem betreuten Kundenvolumen von 6,4 Milliarden Euro, 30 Geschäftsstellen, 100.000 Kunden, 40.000 genossenschaftlichen Mitgliedern und 484 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Volksbank Oberberg das größte selbstständige Kreditinstitut im Oberbergischen Kreis und gehört zu den größten Genossenschaftsbanken in Deutschland.

Das Ausbilderteam Yana Lieblang und Lisa Marie Dresbach gab einen informativen Überblick über das Ausbildungskonzept der Volksbank Oberberg, die ausschließlich für den eigenen Bedarf ausbildet und den zukünftigen Auszubildenden schon jetzt bei entsprechenden Leistungen eine Übernahmegarantie ausspricht.

Während ihrer zweieinhalbjährigen dualen Ausbildung oder bei einer dualen Ausbildung mit begleitendem Hochschulstudium dreieinhalbjährigen Hinführung auf die Abschlussprüfung zur Bankkauffrau bzw. zum Bankkaufmann werden die jungen Banker die Niederlassungen und alle Abteilungen der Bank durchlaufen. Durch die Möglichkeit eines sofortigen Studiums zum Bachelor of Arts ist es für Schulabgänger noch attraktiver geworden, bei der Volksbank Oberberg ihre Ausbildung zu absolvieren. Der Unterricht am Berufskolleg in Gummersbach, interne Seminare und der überbetriebliche Unterricht des Genossenschaftsverbandes - Verband der Regionen ergänzen die praktische Ausbildung.

Stockhausen betonte in seiner Begrüßung, dass die anwesenden Nachwuchsbanker sowohl im BewerberCheck-In als auch in den Vorstellungsgesprächen ihre Bereitschaft nachgewiesen hätten, eine qualitativ anspruchsvolle, vielseitige und spannende Berufsausbildung erfolgreich bewältigen zu können. Man freue sich schon jetzt auf die neuen Kolleginnen und Kollegen.

Foto: Katharina Hein; (v.l.) Lisa Marie Dresbach – Assistenz der Personalentwicklung und Ausbildungsleiterin Yana Lieblang mit den zukünftigen „Volksbankern“ Julian Klütz, Antonia Krpicak, Banyameen Kiani, Dina el Ashri, Jonas Fleming Köller, Michelle Schlechtriem, Aaron Schmalenbach, Maren Gehrmann und Lisa-Marie Schlechtingen (auf dem Bild fehlen Christof Backhaus und Michael Nels Siemens)

Bei Rückfragen zuständig: Thomas Knura, Telefon 02262/984-257