Soziales Engagement Wiedenest

Alt für Jung und andersrum

Es gibt Situationen im Leben, in denen man Hilfe und Unterstützung benötigt und gerade dann niemand aus Familie oder Freundeskreis aushelfen kann. An diesem Punkt stand auch Volksbank-Mitarbeiterin Susanne Bleiel. Die berufstätige Mutter von zwei Kindern musste zur Arbeit und benötigte dringend eine Betreuung für die jüngste Tochter.

Leider war es nicht möglich, auf Hilfe im familiären Umfeld zurückzugreifen. In diesem Fall konnte die Angestellte spontan freinehmen. Da dies in der Form nicht immer selbstverständlich ist und nicht viele Arbeitgeber sich gegenüber berufstätigen Eltern so flexibel zeigen, kam die Frage auf, wie solche Situationen von anderen Eltern bewältigt werden und ob diese dankbar wären für Unterstützung aus der direkten Nachbarschaft oder ihrem Wohnort.

Damit war die Idee für „Soziales Engagement in Wiedenest“ geboren.

Frau Dr. Ulrike Fehl, das DRK-Familienzentrum, die Gemeinschaftsgrundschule, die katholische Kirchengemeinde, die evangelisch-freikirchliche Gemeinde und die evangelische Kirchengemeinde in Wiedenest konnten im Rahmen des Aktiv50+ Projektes der Volksbank Oberberg eG gewonnen werden, um aktiv an diesem Projekt teilzunehmen und ein Netzwerk aufzubauen.  

Relativ schnell waren sich die beteiligten Personen einig, dass sich dieses Thema nicht nur auf die Kinderbetreuung, sondern auf sämtliche Alltagssituationen und generationenübergreifend erstreckt und Bedarf hierfür auch in Wiedenest besteht. Mit Hilfe des Anmeldebogens wird der Bedarf und das Angebot an Hilfe und Unterstützung ermittelt (z.B. Einkaufshilfe, Rasen mähen, Hausaufgabenhilfe usw.) um im Anschluss die interessierten Personen vernetzen.

Wenn Sie sich an diesem Netzwerk beteiligten möchten, in dem die gegenseitige Hilfe und Unterstützung im Vordergrund steht, suchen wir Sie als Wiedenester Bürger. Jeder kann im Rahmen seiner persönlichen und zeitlichen Möglichkeiten zu einem sozialen Miteinander beitragen. Für weitere Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Geschäftsstelle Wiedenest (02261/54628-0) und das DRK-Familienzentrum (02261/41377) zur Verfügung.