Ihre Stimme ist gefragt!

"Die Rechte der Mitglieder in den Angelegenheiten der Genossenschaft werden von den Vertretern der Mitglieder in der Vertreterversammlung ausgeübt (§ 26 der Satzung)."

Das klingt nüchtern. Doch konkret bedeutet dies, dass die Vertreterversammlung das wichtigste Beschlussorgan der Volksbank Oberberg eG als Genossenschaft ist. Die Entscheidungen der Vertreterversammlung formen die Bank und sorgen dafür, dass sie sich entsprechend der Kundenwünsche weiterentwickelt.

Wahlturnus und Zahl der Vertreter

Sobald die Zahl der Bankmitglieder 1.500 und mehr beträgt, werden die Rechte der Mitglieder von Vertretern in der Vertreterversammlung ausgeübt. Die Vertreterwahlen finden alle 4 Jahre statt. Für je 200 Mitglieder ist laut Satzung 1 Vertreter zu wählen. Deshalb beträgt die Anzahl der zu wählenden Vertreter 164. Zusätzlich werden 10 Ersatzvertreter gewählt.

Um eine möglichst hohe Wahlbeteiligung zu erreichen, bedienen wir uns der Listenwahl.

Wählbarkeit / Aktives Wahlrecht

Vertreter können nur natürliche, unbeschränkt geschäftsfähige Personen sein, die Mitglied bei der Volksbank Oberberg eG sind und nicht dem Vorstand oder Aufsichtsrat angehören. Das Vertreteramt ist ein Ehrenamt. Wahlberechtigt sind alle Mitglieder, die sich bis zur Bekanntmachung der Wahl in die Mitgliederliste eintragen. Jedes Mitglied hat eine Stimme.

Bekanntmachung zur Wahl der Vertreterversammlung

Die Wahl zur Vertreterversammlung unserer Bank findet am 24. Februar 2015 in den unten aufgeführten Geschäftsstellen während den jeweiligen Öffnungszeiten statt.

Wahlberechtigt sind alle Mitglieder unserer Bank, die bis zum heutigen Tage in der Mitgliederliste eingetragen sind; minderjährige Mitglieder üben ihr Wahlrecht durch ihren gesetzlichen Vertreter aus. Die Stimmen können in allen Geschäftsstellen abgegeben werden (ausgenommen SB-Geschäftsstellen in Bierenbachtal und Marienberghausen).

Zur Wahl steht die vom Wahlausschuss aufgestellte Liste. Die Wahlliste und die Wahlordnung hat in der Zeit vom 22.12.2014 bis 05.01.2015 in den Geschäftsräumen unserer Bank ausgelegen.

Die Wahl erfolgt durch Stimmzettel, die von uns zu den Wahlzeiten zur Verfügung gestellt werden. Briefwahl ist zulässig; die hierzu erforderlichen Unterlagen können beim Wahlausschuss angefordert werden. Die Wahlbriefe müssen bis zum 23. Februar 2015, 14.00 Uhr, bei uns eingegangen sein.