Stundung von Nicht-Verbraucherdarlehen

Kreditraten aussetzen

Sie sind derzeit von finanziellen Engpässen durch die Corona-Krise betroffen und benötigen eine einfache Lösung, die Ihnen etwas Spielraum verschafft? Wir können Sie unterstützen, wenn Ihnen die Rückzahlung Ihrer Kredite aufgrund der Covid-19-Pandemie erhebliche Schwierigkeiten bereitet. Wir bieten Ihnen daher die Anwendung der Moratorien ohne Gesetzesform der Genossenschaftlichen FinanzGruppe an.  

Stundung von Nicht-Verbraucherdarlehen – Das müssen Sie wissen

Voraussetzungen

Voraussetzung für eine Stundungsvereinbarung ist, dass Sie nachweislich durch die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie derart wirtschaftlich betroffen sind, dass die Rückzahlung Ihrer Kredite gefährdet ist.

Konditionen der Stundungsvereinbarung

  • Bei nicht endfälligen Krediten werden die laufenden Tilgungen maximal für 18 Monate gestundet oder reduziert. Für gestundete Tilgungsbeträge wird ein Zins vereinnahmt.
  • Bei endfälligen Darlehen werden die Zinszahlungen gestundet.
  • Sie sind zu teilweisen Rückzahlungen und Tilgungen während des Stundungszeitraums berechtigt.
  • Sie können wählen, wie die Rückzahlung der gestundeten Tilgungsraten und/oder Zinsen erfolgen soll: entweder durch Verlängerung der Darlehenslaufzeit um den Stundungszeitraum, durch Verteilung auf die Restlaufzeit mit entsprechend höherer Belastung oder aber durch kumulierte Rückzahlung mit der Schlussrate (Ballonrate).
  • Diese Konditionen gelten nur für Darlehensverträge, die vor dem 15. März 2020 abgeschlossen wurden.
  • Die sonstigen Bestimmungen des Darlehensvertrages werden nicht verändert.

So veranlassen Sie die Stundung Ihres Kredits

Wenn Sie die Rückzahlung Ihres Nicht-Verbraucherdarlehns aufgrund der aktuellen Situation anpassen oder Ihre Zahlungen aussetzen möchten, besprechen Sie Ihre individuellen Möglichkeiten und Alternativen gerne mit Ihrem Berater.

Hinweis auf Beratung: Dieser Artikel gibt nur Anregungen sowie kurze Hinweise und erhebt damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Informationen können eine persönliche Beratung durch Ihre Bank oder die zuständigen Behörden nicht ersetzen.